News

Neue Sicherheitsnormen

Interviews

Daniel Ardüser

Velosolutions

Dr. Marco Cecconi

Dr. Marco Cecconi

„Die massive Abhängigkeit muss sich ändern.“

Die Corona-Krise hat Sicherheitslücken und riskante Abhängigkeiten von Produktion und Zulieferung im Gesundheitswesen aufgezeigt. Dr. Marco Cecconi erzählt, wie er und sein Team von Cecconi Dental diese Herausforderungen in seiner Zahnarztpraxis meistern…   

 

GLOVE:

Gesundheitsprävention, Hygienemassnahmen, Schutzkonzepte. Seit Beginn der Corona-Krise dominierende Schlagworte in Unternehmen, Medien und Gesellschaft. Welchen Einfluss haben die steigenden Hygieneanforderungen auf die Arbeit in Ihrer Zahnarztpraxis?

Dr. Marco Cecconi:

In unserer Zahnarztpraxis sind Hygieneansprüche und Qualität seit jeher sehr hoch. Das ist mir aus persönlicher Überzeugung wichtig. Deshalb mussten wir bezüglich der Corona-Situation nur punktuelle Anpassungen vornehmen. Neu arbeiten alle mit Augenschutz, in Form von Schutzbrillen oder Face-Shield. Markenpflicht herrscht grundsätzlich. Das heisst, alle Patientinnen und Patienten wie auch das Praxispersonal tragen in allen Räumlichkeiten Hygienemasken. Regelmässiges Händewaschen oder -desinfizieren ist bei uns ohnehin Standard.

Praxis Cecconi Dental 2 - Dr. Marco Cecconi - Stichschutzhandschuhe

Wie gehen Sie in Ihrem Team grundsätzlich mit dem Thema Arbeitssicherheit um?

Die Arbeitssicherheit in unsere Praxis wird sehr hochgehalten. Durch den regen Kontakt mit Speichel und Blut muss das Praxispersonal gut geschult und auch geschützt werden. Dies ist die Pflicht des Arbeitgebers. Die strikten Abläufe der Hygienekette sowie die Infrastruktur, wie zum Beispiel der Aufbereitungs- und Sterilisationsbereich, werden immer wieder durch die Gesundheitsbehörde kontrolliert. Fehlt da etwas, muss auf Geheiss nachgebessert werden.

Cecconi Dental 3 scaled - Dr. Marco Cecconi - Stichschutzhandschuhe

Welchen Einfluss wird die Corona-Krise langfristig auf die Arbeitsbedingungen und Produkte im Gesundheitswesen haben?

Da der Hygienestandard in der Schweiz grundsätzlich sehr hoch ist, wird es wohl keine grossen Veränderungen geben. Jedoch wird es mit Sicherheit mehr medizinisches bzw. Pflegepersonal benötigen. Dadurch kann auch der chronischen Überlastung des Pflegepersonals entgegengewirkt werden. Was sich aber sicher ändern muss und wird, ist die bis anhin massive Abhängigkeit hinsichtlich Hygiene- und Medizinal-Produkten sowie Medikamenten gegenüber China, Indien und anderen ausländischen Produzenten und Zulieferern. Diese erschweren uns Ärzten die Arbeit und stellen ein Risiko für Personal und Patienten dar. Die inländische oder europäische Produktion muss hierfür massiv verbessert bzw. vorangetrieben werden. Ebenso müssen grösserer Lagerbestände aufgebaut werden.

Praxis Cecconi Dental 4 - Dr. Marco Cecconi - Stichschutzhandschuhe

Sie setzen Hightech-Materialien und modernste Methoden der Zahnmedizin in ihrer Praxis in Dietlikon ein und investieren viel Herzblut in zeitgemässe Infrastruktur und Kundenmehrwert. Produkte von Glove gehören dazu. Wieso?

Produkte von Glove gehören meiner Meinung nach zur Top-Klasse, was Qualität betrifft. Zudem ist es für mich wichtig, wenn immer möglich mit regionalen Partnern und Lieferanten zu arbeiten. Dies hat sich bereits im ersten Corona-Lockdown bewährt. Glove war für mich in dieser Zeit eine der wenigen, sicheren Quellen für hochwertige Hygienemasken und qualitativ zuverlässige Einweghandschuhe. Das gab mir und dem gesamten Praxisbetrieb in dieser schwierigen Zeit die notwendige Sicherheit. Dafür bin ich sehr dankbar.

Praxis Cecconi Dental 3 - Dr. Marco Cecconi - Stichschutzhandschuhe

Sie sind als Zahnarzt täglich Krankheitserregern und einem hohen Stress- und Konzentrationslevel ausgesetzt. Was tun Sie persönlich, um sich fit und gesund zu halten?

Ich versuche ausserhalb der Praxis, in meiner Freizeit und im Familienleben, nicht ans Geschäft zu denken. Nachdem ich die Praxistür hinter mir geschlossen habe, ruht die Arbeit und mein Privatleben steht im Zentrum. Diese klare Abgrenzung ist die grosse Kunst. Seit Beginn meiner Selbständigkeit lebe ich bewusst danach und geniesse den gesunden Effekt davon. Zudem betreibe ich regelmässig und viel Sport. Mit Schwimmen, Laufen, Velofahren und Biken, zwischendurch kombiniert in einem Triathlon, halte ich mich körperlich fit. Dies hilft mir auch in Bezug auf Gesundheitsprophylaxe bei der Arbeit, wo ich über längere Zeit in konzentrierter Körperhaltung arbeiten muss. Da ich praktisch nie krank bin, geht die Methode wohl auf (lacht).

Eigentlich nicht im Sinne eines Zahnarztes, aber: Geben Sie uns einen sicheren Tipp für nachhaltig gesunde Zähne?

Sicherlich gehört eine ausgewogene Ernährung dazu, den Körper allgemein gesund zu halten. Das heisst vor allem: wenig Zucker. Für die Zähne jedoch ist die Pflege entscheidend. Das heisst, mindestens einmal im Jahr professionelle Zahnreinigung und regelmässiges Zähneputzen – mit Zahnseide. Dann ist sicher schon vieles gut. Und der Zahnarzt fast überflüssig (lacht).   


 

Dr. Marco Cecconi 200x300 - Dr. Marco Cecconi - Stichschutzhandschuhe
Dr. med. dent. Marco Cecconi
Praxisinhaber Cecconi Dental

Kontakt & Informationen:

Cecconi Dental
Säntistrasse 1
CH-8305 Dietlikon

Tel. 044 833 39 40
E-Mail: info@cecconi-dental.ch

www.cecconi-dental.ch