Interview

News

News

Neue Normen für Arbeitshandschuhe ab 2019

Die angepassten Normen für Arbeitshandschuhe -DIN EN 388- betreffen Arbeiten mit mechanischen Risiken. Dazu gehören: Montagearbeiten, Wartungsarbeiten, Produktionstätigkeiten, Sortierarbeiten, Verladetätigkeiten etc.

Zunächst einmal muss jeder Handschuh die Grundanforderungen an einen Schutzhandschuh bestehen. Dies alles steht in der EN 420: Frei von Schadstoffen, bestimmte Mindestmaße etc. Bei der DIN EN 388 gelten dazu noch spezifischere Kriterien für die Beurteilung von mechanischen Schutzhandschuhen. Dabei wird der Fokus auf diese 6 Eigenschaften gelegt:

  1. Abriebfestigkeit
  2. Schnittfestigkeit nach herkömmlichem Verfahren
  3. (Weiter) Reißfestigkeit
  4. Durchstichfestigkeit
  5. Schnittfestigkeit nach neuem Verfahren
  6. optional: Schutz vor Stößen

Im Vergleich zu den bisher gültigen DIN EN 388:2017 handelt es sich bei der neuen Version 2019 nur um kleine Änderungen. Welche das sind, erfahren Sie hier: www.en-388.de

Ein breites Angebot an genormten Schutzhandschuhen finden Sie unter: Glove-Shop

 

(Quelle: www.en-388.de)